Hypnosetherapie bei Diplom-Psychologe Martin Rosenauer

– Gesichertes schulmedizinisches Wissen ergänzt um wirksame Methoden aus der Alternativmedizin

– Hypnosetherapie mit Fokus Hypnoanalyse

Hypnoanalyse ausführlicher hier

– Schmerztherapie (ohne Medikamente, z.B. bei Rückenschmerzen) und Psychosomatik durch Integration körperorientierter Verfahren

Gleich ausprobieren und mit körperorientierter Hypnose Schultern und Nacken entspannen? Einfach hier klicken!

Liebe Patientin, lieber Patient, liebe Interessierte,

es freut mich, dass Sie sich für ganzheitliche Medizin interessieren und auf die Seite meiner Praxis in Berlin-Mitte am Zionskirchplatz gefunden haben.

In der Praxis biete ich unter anderem

als Mehrsäulentherapie an.

Warum Hypnose, Hypnosetherapie und Körperpsychotherapie?

Ein paar Sätze dazu, warum ich vor allem mit der Hypnosetherapie (vor allem Regressionstherapie/Hypnoanalyse)/Hypnotherapie und der Sensomotorischen Körperpsychotherapie behandle:

Die Wissenschaft beschäftigt sich aktuell bereits intensiver mit der sogenannten personalisierten Medizin (auf Einzelpersonen abgestimmte Medikamente).

Wirkkraft der Hypnose und evolutionsgeschichtliche Architektur des zentralen Nervensystems weitgehend unbedeutend bei schulmedizinischen Therapieformen

Weitgehend unerforscht bleiben dagegen die Rolle unbewusster Prozesse bei stressbedingten, chronischen psychischen und körperlichen (psychosomatischen) Erkrankungen. Ebenso weitgehend unerforscht sind – zumindest aus kybernetischer Sicht – so bedeutende Richtkonstanten des menschlichen Nervensystems wie

  • der aufrechte Gang und was es bedeutet, den Oberkörper aufrecht über dem Becken zu balancieren (z.B. besonders wichtig bei Rückenschmerzen),
  • die funktionale Anatomie von Zwerchfell und Geldenkapparat
  • sowie die Orientierung des gesamten menschlichen Nervensystems an der Schwerkraft (vgl. Smetacek’s Thesen in 2002, Nature 415, p. 481, dt. Vollversion hier, vgl. auch Feldenkrais: Die Entdeckung des Selbstverständlichen (1987),

Dies ist auch der Grund dafür, warum ich mich gegen eine klassisch-schulmedizinische Ausbildung (wie z.B. die Verhaltenstherapie) entschieden habe und hauptsächlich Verfahren wie die Hypnosetherapie und die Körperpsychotherapie anbiete. Durch Verfahren wie die Hypnose ist es möglich, direkt auf die für Psyche und Körper so wichtigen regulatorischen Prozesse im Körper und im Gehirn einzuwirken – so zum Beispiel die Gefühle, das Schmerzempfinden, die Funktion der inneren Organe und das Immunsystem.

Die Wirksamkeit der Hypnosetherapie und der körperorientierten Psychotherapie (von mir als Integration Sensomotorischer Körperpsychotherapie mit Hypnotherapie durchgeführt) bei den meisten affektiven Erkrankungen (darunter Ängste, Panikattacken, Depression und Burnout) wurde wissenschaftlich ausführlich untersucht. Durch die Kombination dieser Verfahren ist es oft auch möglich, stressbedingte, chronische körperliche Erkrankungen erfolgreich zu behandeln.

Besonders bewährt haben sich meine unterschiedlichen Therapie- und Behandlungsformen bei folgenden psychischen und körperlichen (stressbedingten psychosomatischen) Erkrankungen:

  • bei psychischen Beschwerden wie Depressionen, Burnout und Ängsten, z.B. generalisierter Angst, Panikattacken und -störungen, diversen Phobien sowie depressiven Verstimmungen, Erschöpfung und Burnout allgemein; auch bei Konzentrationsstörungen oder ADHS
  • bei chronischen Schmerzen wie Migräne und Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schulterschmerzen und Nackenschmerzen, Hüft-, Knie- und Fußschmerzen, Bauchschmerzen, Halsschmerzen, Schmerzen an Armen und Händen, Narbenschmerzen oder Beckenbodenschmerzen (CPPS)
  • bei funktionellen Erkrankungen wie Atemstörungen, Schwindel, „Kloß im Hals“, Stimm- und Sprechstörungen, Schluckbeschwerden, chronischer Übelkeit, Herz-, Magen-Darm- und Blasenbeschwerden oder Tinnitus
  • bei Bewegungsstörungen wie Gangunsicherheit, Versteifungen, Schwächegefühlen, Fehlhaltungen und Bewegungseinschränkungen (auch nach einem Schlaganfall)
  • bei Autoimmunerkrankungen und Problemen mit den inneren Organen allgemein (v.a. wenn sie nach psychisch belastenden Situationen entstanden sind)

Vor allem die Ergebnisse, die sich durch die Hypnosetherapie in meiner Berliner Praxis sowie durch die Körperpsychotherapie in Verbindung mit hypnotherapeutischen Ansätzen erzielen lassen, sind immer überraschend und zugleich ermutigend:

So werden zum Beispiel in vielen Fällen durch die Hypnose Behandlungsergebnisse erzielt, die meine Patienten ansonsten gar nicht oder nur auf einem sehr viel längeren Weg erreichen können.

Der Unterschied ist deutlich: Von 5 bis selten über 10 Hypnosesitzungen (verteilt über ein paar Wochen oder Monate) gegenüber teilweise >100 Sitzungen Gesprächspsychotherapie oder >300 Psychoanalyse-Sitzungen (jeweils verteilt über mehrere Jahre).

Der Grund dafür ist, dass in der Hypnose der therapeutische Zugang zum „Emotionsgedächtnis“ (genauer zum Hirnstamm und zum limbischen System des Gehirns, in dem GEFÜHLE verarbeitet werden) stark erleichtert ist, sodass sich durch die Worte des Therapeuten Emotionen verändern oder auch unverarbeitete Emotionen (angestaute Gefühle) auflösen lassen. Der Zugang zu den limbischen Hirnstrukturen bleibt dagegen bei den Nicht-Trance-Verfahren – wie zum Beispiel in der Gesprächspsychotherapie – weitgehend verschlossen.

Die Hypnosetherapie (Hypnoanalyse und Regressionstherapie allgemein) und die Sensomotorische Körperpsychotherapie (i.V.m. hypnotherapeutischen Ansätzen) bezeichne ich deswegen auch als die Königsdisziplinen der therapeutischen Verfahren.

Ich habe meine eigene Arbeitsweise entwickelt:

Aufbauend auf meinen Ausbildungen in therapeutischer Hypnose bei Dr. Norbert Preetz und dem Arzt Floris Weber sowie Fortbildungen in Körperpsychotherapie (Beginn der Ausbildung in Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl® mit Entscheidung zum Abbruch nach 3 von 7 zusammengehörigen Segmenten ohne Ablegen der Abschlussprüfung und ohne Erwerb des Zertifikats) – um dann zur „Methode“ SELBSTentwicklung nach Martin Busch (Integration von Erickson’scher Hypnotherapie und Körperarbeit) zu wechseln. Diese in der Alternativmedizin sehr anerkannten Methoden ergänze ich um weitere Ansätze, die den neuesten wissenschaftlichen Standards entsprechen. Mein psychologischer Hintergrund und meine Forschungstätigkeit erlauben es mir dabei, in meiner hypnosetherapeutischen und körperpsychotherapeutischen Tätigkeit psychische und körperliche Erkrankungen aufeinander zu beziehen, um durch eine professionelle Therapie nachhaltige Veränderungsprozesse einzuleiten.

Von meinen Klienten erwarte ich, dass sie neben einer gesunden Eigenmotivation auch ein bisschen Geduld – vor allem auch mit sich selbst – mitbringen. Auch wenn sich nach meinen Erfahrungen durch die Integration von Hypnosetherapie, Körperpsychotherapie i.V.m. Hypnotherapie und Psychotherapie meist wesentlich schnellere Fortschritte und bessere Endergebnisse erzielen lassen als mit herkömmlichen Methoden, lassen sich doch immer die besten Resultate erreichen, wenn man sich etwas Zeit für seine persönliche Entwicklung gönnt. Denn nur so wird aus einem therapeutischen Prozess ein Prozess des persönlichen Wachstums.

Viele meiner Klienten haben bereits eine oder mehrere konventionelle Psychotherapien, Physiotherapien oder auch andere schulmedizinische Therapien durchlaufen, ehe sie sich an mich wenden. Obwohl viele der Patienten als schulmedizinisch austherapiert gelten, kann ich durch die integrative Herangehensweise in meiner Berliner Praxis oft Probleme lösen, die durch konventionelle Therapieformen gar nicht erreichbar sind – zum Beispiel durch Hypnose.

Ich arbeite im Regelfall ursachen- und lösungsorientiert und behandle somit die von meinen Patienten als störend wahrgenommenen Symptome an der Wurzel. Manchmal kann hier auch ein kleiner, aber entscheidender Perspektivwechsel – weg vom Symptom, hin zu den Ressourcen – die Wende einleiten.

Trotz aller Geduld, die für therapeutische Veränderungsprozesse notwendig ist, ist meine Arbeitsweise sehr intensiv und zielorientiert. So kann ich meinen Klienten in dem gegebenen zeitlichen und finanziellen Rahmen die bestmögliche Behandlung anbieten. Als Privatbehandler bin ich auf Empfehlungen der von mir behandelten Menschen angewiesen und sehr froh darüber, dass viele meiner Patienten mit der Behandlung zufrieden sind und mich daher gern weiterempfehlen.

Möchten auch Sie erfahren, wie wirksam meine Mehrsäulentherapie bei Ihren Beschwerden sein kann? Über die Kontaktfunktion können Sie einen gemeinsamen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren.

Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

Psychosomatik-Experte Dipl.-Psych. Martin Rosenauer
Direktkontakt 0157-57763026

Alle Anwendungsgebiete meiner Therapieverfahren

Psychische Beschwerden (z.B. Angst, Panikattacken, Phobien, Depression und Burnout)

Berlin Hypnose Angst Ängste Hypnosetherapie

Psychosomatik (z.B. Chronische Rückenschmerzen, Verspannungen, Reizdarm, Schwindelgefühle, Migräne, Asthma und Essverhalten)

Berlin Hypnose bei Reizdarm Hypnosetherapie

Trauma, Schleudertrauma und Schlaganfall (u.a. Traumatherapie und Rehabilitation von Sensomotorik und Sprache nach Unfall und Schlaganfall)

Berlin Hypnose Traumatherapie Hypnosetherapie

Leistungssport

Hypnose im Leistungssport

Ihr Martin Rosenauer

Praxisraum Zionskirchplatz